Wanderkarte Kyffhäusergebirge

Artikelnummer: WKT-02

Wanderkarte Kyffhäusergebirge mit Bad Frankenhausen, Bendeleben, Tilleda, Badra und Rottleben mit Barbarossahöhle sowie Helme-Talsperre Kelbra.

weitere Details

5,10 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • WKT-02
Information Der Naturpark Kyffhäuser in Thüringen hat eine Fläche von 305 km². Er umfasst... mehr

Information

Der Naturpark Kyffhäuser in Thüringen hat eine Fläche von 305 km². Er umfasst das Kyffhäuser-Gebirge, Teile der Windleite sowie der Hainleite. Im Norden grenzt die Goldene Aue an den Naturpark-Kyffhäuser.
Auf dem Kartenblatt sind im Nordwesten die Helme-Talsperre Kelbra und im Osten die Ortslagen Bendeleben, Badra und Rottleben mit der Barbarossahöhle abgebildet. Im Süden ist die Stadt Bad Frankenhausen und im Nordweseten der Ort Tilleda mit der Kaiserpfalz zu sehen.
Auf der Rückseite sind der Kartenanschluss des Wipperdurchbruchs zwischen Seega und Günserode sowie touristische Informationen vom Kyffhäusergebirge nachzulesen.

Info's Wanderkarte enthält UTM-Koordinatengitter und ist GPS-tauglich    
ISBN                            978-3-86140-204-1
Maßstab 1 : 25 000
Verlag GeoThüringen Erfurt                              
Die Helme-Talsperre Kelbra dient vorrangig als Hochwasserrückhaltebecken und wurde von 1962... mehr

Die Helme-Talsperre Kelbra dient vorrangig als Hochwasserrückhaltebecken und wurde von 1962 bis 1966 errichtet. Der Stausee ist etwa 6 km² groß un d ist auch wegen seiner Vogelvielfalt von Bedeutung. iBaden und Segelsport sind möglich.

Die Barbarossahöhle ist eine von zwei zugänglichen Anhydrithöhlen auf der Welt. Sie liegt bei Rottleben. Die Höhle umfasst weite Hohlräume, Grotten und Seen. Die Barbarossahöhle liegt am Karstwanderweg.

Das Kyffhäuserdenkmal (auch Barbarossadenkmal) ist dem Kaisr Wilhelm gewidmet. Es liegt im Gelände der ehemaligen Reichsburg Kyffhausen. Es hat eine Höhe von 81 m und wurde 1892 bis 1896 errichtet und ist das drittgrößte Denkmal in Deutschland.

Das Panorama Museum in Bad Krankenhausen auf dem Schlachtberg enthält das monumentale Bauernkriegspanorama - Bild des Malers und Kunstprofessors Werner Tübke. Das Bild entstand in den Jahren 1976 bis 1987 zum Gedenken an den Deutschen Bauernkrieg und an ihren Führer in Thüringen, Thomas Müntzer. Es hat eine Fläche von 1722 m².

Der Wipperdurchbruch ist ein enges und windungsreiches Durchbruchstal der Wipper durch den Muschelkalk der Hainleite. Es ist ein Naturschutzgebiet und liegt zwischen den Orten Seega und Günserode. Das NSG ist 631,6 ha groß.

Die Kleinstadt Bad Frankenhausen ist ein Kur- und Erholungsort im Kyffhäuserkreis. Durch... mehr

Die Kleinstadt Bad Frankenhausen ist ein Kur- und Erholungsort im Kyffhäuserkreis. Durch Ausgrabungen wurden die erste Besiedlung vor etwa 10.000 Jahren nachgewiesen. . Eine Sehenswürdigkeit ist der sich neigende Turm der im 14. Jh. gebauten Oberkirche. (25 Meter unter dem Turm fließt die Elisabeth-Quelle). Die Spitze ist 4,60 m außer Lot. Seine Sanierung hat seit 1990 1,3 Mio. € gekostet. Der Hausmannsturm der Oberburg aus dem 13. Jh. ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Frankenhausen wird erstmals im 9. Jh. in Urkunden des Fuldaer Klosters genannt.

Die Kleinstadt Kelbra liegt in der „Goldenen Aue“ und wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt. Es gehörte den Grafen von Beichlingen, dann dem Erzbistum Mainz und den Klöstern Fulda und Walkenried. Die Mönche meliorierten mit angesiedelten Flamen das Land.

Tilleda wurde im 9. Jh. als Besitz des zum Erzbistum Mainz gehörigen Kloster Hersfeld genannt. Die Entwicklung des Ortes ist eng mit der Königspfalz Tilleda verknüpft. Heute ist die Anlage ein Freilichtmuseum. Sie ist die einzige vollständig ausgegrabene Pfalz in Deutschland und gehört zur Straße der Romanik.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wanderkarte Kyffhäusergebirge"
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.