Wanderkarte Der Südharz

Artikelnummer: HWK-03

Wanderkarte "Der Südharz" reicht von Herzberg am Harz im Westen bis Stolberg im Osten und von Hohegeiß im Norden bis Nordhausen im Süden

weitere Details

6,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • HWK-03
Information Die Wander- und Fahrradkarte „Der Südharz“ zeigt auf der Vorderseite im Zentrum... mehr

Information

Die Wander- und Fahrradkarte „Der Südharz“ zeigt auf der Vorderseite im Zentrum die Kurorte Bad Lauterberg und Bad Sachsa. Im Osten sind Herzberg und Pöhlde sowie im Süden das nördliche Quellgebiet der Helme mit Weißenborn-Lüderode zu sehen. Im Osten liegen Walkenried, Ellrich, Zorge und Hohegeiß und zentral ist das Waldgebiet um die Odertalsperre abgebildet.
Die Rückseite des Kartenblattes schließt im Osten mit Ellrich an die Vorderseite an. Zentral liegen Niedersachswerfen, Neustadt / Harz, Ilfeld und Stolberg / Harz. Den Norden nimmt das Waldgebiet mit den beliebten Zielen wie Netzkater, Poppenberg und Josefshöhe ein. Im Süden sind ein Teil von Nordhausen und von Uftrungen zu sehen.

Empfehlenswert sind Wanderungen entlang dem  abwechslungsreichen Südrand des Harzes von Herzberg bis Stolberg. Zu sehen sind die hohen Berge des Südwestharzes wie Großer Knollen, Ravensberg und Stöberhai. Interessant sind im hügeligen Südvorharz die einzigartigen Karstlandschaft sowie Wanderziele zu den Burgruinen zwischen Ilfeld und Stolberg.

Durch den Südharz führen mehrere beschilderte Fernwanderwege:

  • zertifizierte Karstwanderweg von Herzberg bis Uftrungen
  • Baudensteig von Walkenried bis über den Großen Knollen
  • Seit 2018 führt der Südharzer Dampfloksteig entlang der Schmalspurbahn von Sophienhof nach Nordhausen (in der Karte als Linie und Symbol eingetragen)
Info's Wander- und Fahrradkarte, wasserfest, reißfest, UTM-Gitter für GPS
ISBN  978-3-945974-08-7
Maßstab 1 : 30 000
Format 110 x 200 mm, 990 x 600 mm (offen)
Auflage Aktualisierte Auflage Oktober 2019
Verlag Schmidt-Buch-Verlag


Das wasser- und reißfeste Premium-Material der Wander- und Fahrradkarte „Der Südharz“ trotzt widrigsten Witterungsbedingungen und ermöglicht eine komfortable Benutzung auch bei Sturm, Hagel, Schnee und Regen. Durch den Druck im frequenzmodulierten Feinraster bleibt das sehr inhaltsreiche Kartenbild übersichtlich und die Vorzüge des detaillierten Maßstabs 1:30.000 können voll genutzt werden. So wird die Karte lange Zeit zum treuen Begleiter auf Ausflügen, Wanderungen und Fahrradtouren in den Südharz.

Gemeinde Südharz ist seit 2010 der Zusammenschluss von 13 Gemeinden im LK Mansfeld-Südharz,... mehr

Gemeinde Südharz ist seit 2010 der Zusammenschluss von 13 Gemeinden im LK Mansfeld-Südharz, ehemals die Verwaltungsgemeinschaft Roßla-Südharz. Sie besteht heute aus 17 Ortsteilen. Die Verwaltung befindet sich in Roßla. Mit der Fläche von 236,36 km² ist sie einer der flächenmäßig größten Gemeinden in Deutschland und sie liegt in der Karstlandschaft des Südharz. Im Norden fließt die Wipper, im Westen die Thyra und im Süden die Helme.

Sehenswertes:

  • Luftkurort Bad Stolberg mit zahlreichen Fachwerkhäuser im Renaissancestil.
  • Heimatmuseum „Alte Münze“ in Stolberg
  • Aussichtsturm Josephskreuz auf dem Auerberg
  • Dorfmühle in Bennungen von 1729
  • Eisenhüttenmühle in Bennungen
  • Gipskarstlandschaft Questenberg

Der Naturpark Südharz (267 km²) befindet sich im Landkreis Nordhausen / Thüringen südlich an den Naturpark Harz anschließend. Träger ist der Südharzer Tourismusverband e. V. in Abstimmung mit dem Naturpark Kyffhäuser.
Er umfasst den Südabfalls des Unterharzes, die Gipskarstlandschaft und den anschließenden Zechsteingürtel. Der Nationalpark wird im Süden durch das Tal der Helme und durch die thüringische Landesgrenze, im Westen durch das „Grüne Band Deutschlands“ und im Osten durch das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz begrenzt. In den zahlreichen Höhlen und Buchenwäldern leben Fledermausarten. Trockenrasenflächen mit Orchideen sind die Reste ehemaliger Weiden und Wiesen auf den Karstflächen vorhanden.

Der Karstwanderweg ist ein 233,2 km langer, ausgeschilderter und markierter Wanderweg durch die Karstlandschaften der Landkreise Mansfeld-Südharz, Nordhausen und Göttingen. Die Markierung ist der weiße Anfangsbuchstabe K auf einem roten Querbalken über weißem Grund. Der Weg führt vorbei an den die Höhlen Heimkehle und Barbarossa, an zahlreichen Gipsfelsen sowie den Kesselsumpf Moorlandschaften wie die Teufelsbäder Karstquellen,  die Rhumequelle und das Teufelsloch.

Harzklub-Wanderwege mit Markierungen und Nummern UTM-Gitter für GPS Höhenlinien in... mehr
  • Harzklub-Wanderwege mit Markierungen und Nummern
  • UTM-Gitter für GPS
  • Höhenlinien in 20-Meter-Schritten
  • dezente Gelände-Schummerung
  • beschilderte Fahrradwege
  • MTB- und Radweg-Empfehlungen
  • Stempelstellen der Harzer Wandernadel mit Nummern
  • Sehenswürdigkeiten, Camping- bzw. Wohnmobilstellplätzen und Jugendherbergen werden genannt
  • Freizeitstätten wie Schwimmhallen, Freibäder, Golf- und Tennisplätze werden angeführt
  • Angaben zu weiteren Freizeitmöglichkeiten wie Kletter- und Bikeparks, Reitmöglichkeiten, Skilifte, Skiabfahrten und Rodelbahnen
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wanderkarte Der Südharz"
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.